Wie hält man am besten Hund und Katze zusammen?  

Hund und Katze sind sprichwörtlich angefeindet. So ist es sehr schwer beide Tiere in einem Haushalt zu halten. Aber wenn du auf die folgenden Dinge achtest, werden auch Hund und Katze gut miteinander in einem Haushalt auskommen.

Hund und Katze als Jungtiere zusammenführen

Damit Hund und Katze friedlich zusammenleben ist es wichtig, dass sie schon als Jungtiere zusammengeführt werden. Denn hierdurch sieht der Hund die Katze als ein Rudeltier an und so ist es wahrscheinlicher, dass sie sich besser vertragen. Am besten ist es hierbei sie als Welpen zusammenzuführen, da sie sich so früh an ihre unterschiedliche Körpersprache gewöhnen und Missverständnisse vermieden werden. Denn meist führt nicht eine Antipathie zu Anfeindungen, sondern Missverständnisse in der Kommunikation führen meist zu Anfeindungen der Tiere. Doch was ist nun, wenn zum Beispiel die Katze schon da ist bevor der Hund in die Familie kommt?

Die Katze ist zuerst da

Wenn die Katze zuerst da ist und der Hund nun neu in die Familie kommen soll, so sollte man der Katze einen Rückzugsort bieten. Meist ist eine Auseinandersetzung beim ersten Treffen nicht vermeidbar, da die Katze den Hund als einen Eindringling sieht. So kann es auch sein, dass sie ihn attackiert. Dies kann bei einem Hundewelpen dazu führen, dass er Schäden im Gesicht bekommen. Ist es aber ein älterer Hund, der dazukommt, kann ein Zusammentreffen beider Tiere auch dazu führen, dass der Hund die Katze packt.

Der Hund ist zuerst da

Wenn der Hund zuerst da ist und nun eine Katze in die Familie kommen soll, sollte man vorerst dafür sorgen, dass die Katze sich die neue Umgebung in Ruhe anschauen kann und dabei nicht von dem Hund gestört wird. Wenn man aber zu viel Angst vor der Reaktion des Hundes hat, so ist es empfehlenswert diesem einen Maulkorb zu geben, damit die Katze nicht versehentlich gebissen und schwer verletzt wird. Hilfreich ist es, wenn man die Katze von Anfang an mit kleinen Leckereien belohnt, sodass sie merkt das ein friedliches Zusammenleben mit dem Hund ihr nicht schadet. Nach der ersten Kennenlernphase, die meist 2-3 Wochen dauert, werden dann Hund und Katze beginnen miteinander zu kommunizieren und sich an die Kommunikation des Anderen zu gewöhnen. Bis sie sich dann vollständig verstehen können meist Monate vergehen, sodass man auf jeden Fall Geduld mitbringen muss.

Ist es nun möglich Hund und Katze miteinander in einem Haushalt zu halten?

Prinzipiell ist es möglich Hund und Katze in einem Haushalt zu halten. Hierfür sollte man aber immer berücksichtigen, dass anfangs ein sehr großes Risiko besteht, dass der Hund beziehungsweise die Katze den Hund schwer verletzt. Am besten ist es deshalb, wenn man Hund und Katze als Welpen zusammen aufzieht, sodass sie sich von Anfang an an die Kommunikationstechnik des Anderen gewöhnen und sich dementsprechend auch schnell verstehen. Ist das aber nicht möglich, ist es sinnvoll die ersten paar Wochen der Kennenlernphase zu Hause anwesend zu sein und in die Auseinandersetzungen einzugreifen. Später wird sich das dann legen, sodass es zu guter Letzt auch auf diesem Wege möglich sein wird, Hund und Katze zusammen in einem Haushalt zu halten.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.