Wieso ist die Hundeleine nützlich und wichtig?

Sowohl das Herrchen als auch der Hund mögen die Hundeleine nicht. Im Gegensatz sie bereitet diesen sogar Probleme. Der Hund weiß, dass der Spaß vorbei ist, sobald die Leine zum Einsatz kommt und der Mensch empfindet die Leine als Einschränkung für seinen Hund. Deshalb soll in dem folgenden Artikel die Wichtigkeit der Leine beschrieben werden und warum sie überhaupt so nützlich ist.

Warum benötigt man die Leine?

Im Alltag ist eine Hundeleine nicht vermeidbar, da gesetzliche Regelungen es so vorsehen. Weiterhin dient sie auch zum Schutz in der Gesellschaft, da viele Menschen sich erschrecken, wenn sie eine Hund anbellt. Des Weiteren sollte man es nicht als Einschränkung für den Hund sehen, sondern eher als eine Unterstützung. Natürlich kann man den Hund auch frei laufen lassen, wenn sich die entsprechende Möglichkeit bietet.

Wie sieht die optimale Leine für den Hund aus?

Die optimale Leine für den Hund sollte eine Länge von mindestens 1,80 Metern besitzen. Es ist auch ideal, wenn man die Leinenlänge individuell verstellen kann. Weiterhin sollte man auch bei der Wahl der Leine auf das Material achten, da dieses sich an das Gewicht des Hundes anpassen muss. Es eignet sich aufgrund zahlreicher Erfahrungsberichte vor allem der Stoff Biothane für die Leinen, da dieser extrem robust als auch wasser- und schmutzabweisend ist. Somit nimmt das Gewicht der Leine nicht zu, weil kein zusätzliches Wasser aufgenommen wird. Auch bei der Breite sollte man wie bei der Länge darauf achten, dass diese auf das Komplettpaket abgestimmt ist. Für mittelgroße Rassen ist so eine Breite von ca. 13mm und für große Rassen eine Breite von ca. 19mm empfehlenswert.

Wahl der Leinenart

Eine wichtige Entscheidung, wenn es darum geht, welche Leine man wählen soll. Leinen gibt es mittlerweile in allen möglichen Variationen von neongrün bis rot usw. Deshalb sollte man je nach Hund und nach Anlass die entsprechende Hundeleine wählen. So eignen sich zum Beispiel Flexileinen nicht für Welpen, da sie sich nur für Hunde eignen, welche sich gut führen lassen. Dementsprechend sollte man wie eingangs schon erwähnt immer darauf achten, dass die Leine perfekt für den Hund passt und man keinen Fehlkauf macht.

Was ist wenn der Hund die Leine zerkaut?

Nach Experten kann das Hilfsmittel länger sein, wenn der Hund besser an der Leine läuft. Man muss auch hier auf die Vorlieben des Hundes achten und sollte auch berücksichtigen, dass die Leine gut in der Hand liegt, sodass man den Hund auch angemessen führen kann. Des Weiteren sollte man keinesfalls ruckartig an der Leine ziehen und oder zu viel Freilauf lassen, da dies je nach Umgebung ernsthafte Konsequenzen mit sich bringen kann.

Fazit

Hundeleinen dürfen nicht vom Herrchen als Einschränkung eingesehen werden, sondern sollten vielmehr als eine Hilfe angesehen werden. Am besten ist es, wenn man die Leine als eine Art verlängerten Arm zur Führung des Hundes sieht. Bei der Wahl der Leine ist es vor allem wichtig, dass man auf die Bedürfnisse und auch Vorlieben des Hundes achtet. Des Weiteren sollte die Leine zur optimalen Führung auch gut in der Hand liegen und am besten größenverstellbar sein.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.